©2019 by Scum TV. Proudly created with Wix.com

 
  • Yarp

Der Neue auf der Insel (1. Teil)


Prolog Ein Blitz zuckte grell über den Himmel. Es goss schon seit Stunden in strömen und es war kein Ende in Sicht. Das Zimmer war rot erleuchtet und warf gruselige Schatten an Decke und Wände. Die Matratzen in den Stockbetten müffelten. Er lag auf dem dreckigen Boden und wartete. Wartete auf ein Zeichen dass es den anderen gut ging. Das Funkgerät in seiner Hand rauschte und schon seit mehreren Minuten war keine Antwort mehr von den anderen gekommen. Hatte er versehentlich den Kanal verändert? Nein. Alles am Gerät war wie es sein sollte. Hatten sie ihn vielleicht hinters Licht geführt? Es war dumm gewesen ihnen so schnell zu vertrauen, immerhin kannte er sie nicht und sie waren genauso Straftäter wie er selbst. Endlich drehte sich der Blechkasten weg. Im Zimmer wurde es dunkel. Sollte er es wagen aus der Hütte zu rennen? Er war nicht ganz sicher wo sich das Loch im Zaun befand durch das er mit den anderen beiden das Gebiet betreten hatte. Noch einmal sendete er einen Funkruf und wartete. Nichts. Langsam robbte er zur Tür und machte sie vorsichtig auf. So gut er durch den Regen etwas erkennen konnte versuchte er sich einen Überblick zu verschaffen. War da hinten eine Lücke im Zaun? Ja, ziemlich weit weg, aber in der kurzen Zeit erreichbar. Er machte sich bereit. Als der Blechkasten sich das nächste Mal umdrehte rannte er aus der Hütte und auf die Lücke zu. Rotes Leuchten um ihn herum und ein schrecklicher Schmerz in seinem Brustkorb waren das letzte was er mitbekam bevor sein lebloser Körper auf dem nassen Gras aufschlug. Kapitel 1 Wir sitzen fest. Es war eine Schnapsidee gewesen in diesen Bunker rein zu laufen. Und dann noch mit einem neuen der sich auf der Insel nicht auskennt. Es ist ganz einfach. Du musst nur draußen in der Hütte warten und uns Bescheid geben was der Roboter macht. Ja klar. Total einfach. Besonders wenn man jetzt angeschossen in dem scheiß Bunker fest sitzt, weil der Mech einen erwischt und dabei noch das Funkgerät beschädigt hat. Fuck. Wie soll ich dem Typen in der Hütte jetzt Bescheid geben, dass ich nen beschissenen Arzt brauche. Wenigstens hat es Finch nicht ganz so schwer erwischt, so dass er jetzt diesen Drecksbunker nach nem funktionierenden Funkgerät absuchen kann. Er warf das defekte Funkgerät neben sich auf den Boden, welches er in Gedanken wütend angestarrt hatte. Alle paar Minuten blickte er genervt auf seine Armbanduhr. Die Zeit verging und von Finch keine Spur. Wo zum Teufel blieb der Kerl nur. So riesig war der Bunker ja nun auch wieder nicht. Auf der Insel gab es wesentlich größere als diesen hier und passiert sein konnte ihm hier drin auch nichts. Zumindest wäre es neu, wenn nun auch schon hier drin Untote rumlaufen würden. Allerdings bei den perversen Spielchen die Tec01 sonst so auf Lager hatte, wäre es möglich und auch voll nach ihrem Geschmack.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now